Besuch des Schwarzwildgatters Lippstadt 2019

PDF Drucken E-Mail

Für die Leverkusener Jägerschaft haben für interessierte Hundeführer für die Arbeit im Schwarzwildgatter einen Termin reserviert.

Wir können am 13.04.2019 ab 11.00 Uhr mit dem 1. Hund das Schwarzwildgatter betreten.

An diesen Tag können max. 6 Hunde ins Gatter. Interessierte Hundeführer müssen sich selbst für diesen Tag beim Schwarzwildgatter anmelden. Hierzu ist ein Passwort erforderlich. Diese Hundeführer melden sich bitte bei unserem Geschäftsführer der Jagdgebrauchshundegruppe, Matthias Pottgiesser, wo sie das jeweilige Passwort erhalten.

Die Anmeldung kann frühestens ab dem 15.12.2018, nach Freigabe des Termins durch das Schwarzwildgatter, vorgenommen werden.

Hier einige Auszüge aus den Vorgaben der Gatterbereiter und aus der Gatterordnung.

 

  • Die Hunde müssen mindestens 12 Monate alt sein
  • Die Kosten betragen € 30,00 pro Hund für Mitglieder des LJV. Nichtmitglieder zahlen € 50,00.
  • Mit zubringen sind ein gültiger Jagdausweis, der Impfausweis und eine lange Feldleine
  • Die Hunde dürfen während der Übungsarbeit eine Schutzweste tragen
  • Eine gültige Haftpflichtversicherung muss nachgewiesen werden
  • Hundeführer muss Eigentümer des Hundes oder schriftlich zur Führung des Hundes berechtigt sein
  • Der vorgestellte Hund ist klinisch gesund, körperlich der Arbeit im Gatter gewachsen und verfügt über einen ausreichenden Impfschutz (Tollwut, Staupe, H.C.C., Parvovirsose, Leptospirose), der mit dem Impfauswies belegt wird
  • Zugelassen werden Jagdhunde, die auch an Prüfungen im Bereich des JGHV teilnehmen dürfen
  • Der Hundeführer muss physisch in der Lage sein, seinen Hund im Gatter zu führen. Er muss nüchtern sein (Alkohol/Betäubungsmittel). Im Gatter herrscht Rauchverbot
  • Hundeführer, die die Gatterordnung nicht beachten und den Anordnungen des Gattermeisters nicht Folge leisten, werden von der Arbeit im Gatter ausgeschlossen

 

Matthias Pottgiesser

 
© Leverkusener Jägerschaft e.V.