Meldungen Juni 2018

PDF Drucken E-Mail

Wir gratulieren

70 Jahre: 18.06. Dieter Schallenberg

 

Tipps und Termine

Landesjägertag NRW

Der diesjährige Landesjägertag findet am 9. Juni in Köln im Gürzenich statt. Aufgrund der räumlichen Nähe bittet der Vorstand um eine rege Teilnahme seitens der Leverkusener Mitglieder.

 

Hundegruppe

Am 7. Juli findet von 14 bis 17 Uhr auf dem Schießstand Kalkstraße der Hundetag statt. Zwecks Planung werden die Mitglieder um Zu- bzw. Absage bei Matthias Pottgiesser gebeten.

 

Jahresnadelschießen

Am 6. und 7. April konkurrierten 25 Aktive der Leverkusener Jägerschaft um Punkte beim Jahresnadelschießen. Der Franz-Päffgen-Pokal behält auch in diesem Jahr seinen Stammplatz beim Hegering Ost. Erfolgreichste Schützen waren Reiner Schnabel, Walter Stiller und Oliver Krabbe. Mit insgesamt 487 Punkten sicherten sie sich die Trophäe vor dem Hegering Opladen mit 442 Punkten und dem Hegering West mit 347 Punkten.

 

Alle Neune

Aus Leverkusen haben in diesem Jahr 9 Teilnehmer die Jägerausbildung absolviert, alle haben die Prüfungen bestanden. Wir gratulieren den Jungjägern und wünschen allzeit Waidmannsheil. Im feierlichen Rahmen, unterstützt durch die Bläsergruppe, fand die Lossprechung auf Gut Leidenhausen statt.

 

Hegering II – Opladen

JHV Hegering Opladen

Auf reges Interesse der Mitglieder stieß die Jahreshauptversammlung des HR Opladen. HR Leiter Adelbert Krull konnte gleich mit zwei spannenden Vorträgen aufwarten. Amtsveterinär Dr. Kurt Molitor referierte über die Afrikanische Schweinepest und ging dabei auf Maßnahmen ein, die im tatsächlichen Seuchenfall greifen würden. Der Zeckenspezialist Dr. Norbert Mencke zeigte auf, welche Gefahren von diesen Parasiten für Jäger und Hunde ausgehen.

 

Hegering III – West

JHV Hegering West

Einen Vortrag der besonderen Art organisierte HR Leiterin Renate Kolk zur Abrundung der diesjährigen Hauptversammlung des HR West. Ist die Bogenjagd eine praktikable Bejagungsart im urbanen Umfeld? Die Bogenjägerin Sabine Hammer schilderte wie in Madrid mit dem Bogen Jagd auf Wildschweine gemacht wird und dass diese Art zu jagen ein anspruchsvolles und trainingsintensives Unterfangen ist. Der Abend endete in einer angeregten Diskussion über Pro und Contra dieser in Deutschland verbotenen Jagdart.

 
© Leverkusener Jägerschaft e.V.